Gelbwangenkakadus sind in Indonesien endemisch und werden als „von der Ausrottung bedroht" eingestuft.

In Sunda und Sulawesi kamen sie einst häufig vor. So häufig, dass sich viele der älteren Dorfbewohner daran erinnern, wie sie als Kinder auf die Felder geschickt wurden um Kakadus zu töten, da die Vögel die Feldfrüchte zerstörten. Mittlerweile sind Gelbwangenkakadus so selten geworden, dass die meisten Kinder noch nie einen dieser Vögel gesehen haben.

Das Projektteam auf Sumba setzt sich für den Schutz der Gelbwangenkakadus ein. Es wurden Wildtierkameras bei potentiellen Nisthöhlen installiert, um einen Überblick über die Bruterfolge der Vögel zu erhalten und Gründe für die momentan hohe Sterberate der Jungvögel aufzuklären.

Auf dem Bild der Überwachungskamera sind zwei Orangehaubenkakadus (eine Unterart der Gelbwangenkakadus) zu sehen, die eine Nisthöhle inspizieren.

Kontakt und Adresse

Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V.

Hohe Warte 1
31553 Sachsenhagen
Tel.: 05725/7019912

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!